Gartencenter
Gartengestaltung
Gartengestaltung

Gartenhäuser aus Holz – Ihr natürlicher Zufluchtsort im Freien

Ob Sauna, Carport, Gerätehaus oder Gartenpavillon – ein Gartenhaus kann unterschiedliche Zwecke erfüllen. In jedem Fall macht es Ihren Garten einmal mehr zum Wohlfühlraum. Bei einem Wettereinbruch müssen Sie nicht gleich ins Haus flüchten, sondern können es sich bei romantischem Kerzenlicht im Gartenhaus gemütlich machen. Bei der Wahl einer Gartenlaube kommen viele verschiedene Stile und Bauweisen in Frage. Welchen Zweck soll das Häuschen erfüllen? Bevor es an den Bau geht, sollten wichtige Aspekte, wie Größe, Ausstattung und Design wohl überlegt sein.

Das sind die Vorteile der beliebten Holzgartenhäuser

Sie sind sich darüber im Klaren, wofür Sie Ihr Gartenhaus nutzen werden – daraus ergibt sich auch die Größe. Meist erfüllt der Rückzugsort im Garten mehrere Bedürfnisse. Zum Einen ist hier die Möglichkeit gegeben Geräte für die Gartenarbeit, Rasenmäher, Schaufel, Besen, etc. zu verstauen, zum Anderen finden Sie an heißen Sommertagen hier im Schatten Schutz und Ruhe. Mit integrierter Sauna bildet das Gartenhäuschen einen Ort, der Entspannung pur verspricht.

GARTENDESIGN trifft KUNDEN.
Jetzt kostenlos und unverbindlich anfragen!

Gartenhaus bauen – das gilt es zu bedenken

Gartenhaus: Welche Bauweisen und Stile gibt es?

Natürlich sollte die Gartenlaube zum Stil Ihres Hauses und dem Garten passen. In der Regel können Sie jedoch getrost das wählen, was Ihnen spontan zusagt. Gartenhäuser sind naturgemäß schlicht und einfach gehalten, sodass Sie sich in fast jeden Garten wunderbar integrieren.

Die Bauweisen der Gartenhäuser unterscheiden sich in Bezug auf das verwendete Material und die Wahl der Außenwände. Die Wandstärke wird daran angepasst für welchen Zweck das Gartenhäuschen gemacht wurde. Eine Wandstärke von 40 Millimetern ist meist ausreichend. Die sogenannten Bohlengartenhäuser sind derzeit wieder sehr beliebt. Sie sind sehr stabil und haben eine Längere Lebensdauer als Gartenhäuser aus massivem Holz.

Gartenhaus aus Holz oder Metall?

Ein Gartenhaus muss nicht zwangsläufig aus Holz sein. Metall, Stein und Kunststoff eignen sich ebenfalls – allerdings ist Holz eine robuste, natürliche Möglichkeit den Garten aufzuwerten. Ihre Kinder werden es Ihnen später danken, dass Sie auf Qualität gesetzt haben. Gartenhäuser aus Metall und Kunststoff haben zwar den Vorteil, dass Sie pflegeleicht und langlebig sind, allerdings können sie optisch nicht mit einem Holzhäuschen mithalten. Auch die Gemütlichkeit im Holzpavillon und der Duft des Holzes wird von den meisten Menschen sehr geschätzt. Gartenhäuser aus Stein sind etwas kostspieliger.

Welche Holzarten eignen sich für Gartenhäuser?

Mit qualitativ hochwertigem Holz und einer guten Imprägnierung wird Ihnen Ihr Gartenhaus ohne großen Pflegeaufwand viele Jahre erhalten bleiben. Für den Bau kommen vorwiegend heimische Holzarten in Frage:

  • Fichte
  • Lärche
  • Nadelhölzer

NATUR trifft DESIGN.


Gartenhaus aus Holz aufbauen

Selber bauen oder Fertigbausatz?

Werkzeug-, Maschinen-, Materialbeschaffung sowie die Zeichnung eines Planes, das sind alles Dinge, die Sie nicht auf eigene Faust machen sollten. Als Spezialisten auf diesem Gebiet erstellen wir gerne einen exakten Plan für Sie und kommen mit unserem Material zu Ihnen. Die wenigsten Bauherren entwerfen ihr Gartenhaus selbst sondern verwenden einen Bausatz aus dem Baumarkt.

Bausätze für Gartenhäuser versprechen einen schnellen und einfachen Aufbau – ganz so easy ist es aber nicht. Bei der Systembauweise handelt es sich um vorgefertigte Wandelemente, die nur noch Zusammengesteckt und verschraubt werden müssen. Auch für diese Variante ist handwerkliches Geschick im fortgeschrittenen Bereich zwingend erforderlich.

Holz Gartenhaus: Fundament planen

Beim Fundament sollten keine Fehler passieren. Es sorgt für Stabilität und bildet somit den wichtigsten Teil des Hauses. Für einen kleinen Geräteschuppen reicht es, den Boden zu begradigen. Wenn Ihr Gartenhaus allerdings etwas größer ist und sich mehrere Leute darin aufhalten, ist ein Plattenfundament nötig. Dabei wird ein Loch mit Kies gefüllt und anschließend mit Betonplatten überdeckt. Mithilfe von Bewährungsmatten wird das Gewicht auf die gesamte Fläche verteilt.

Ist eine Baugenehmigung erforderlich?

In manchen Fällen ist für ein Gartenhaus eine Baugenehmigung erforderlich. Das ist von der jeweiligen Größe abhängig. Auch die Beschaffenheit des Gartens und wo Sie Ihr Gartenhaus platzieren, spielt eine Rolle. Die Genehmigungsvorschriften können in Österreich je nach Bundesland variieren. Jedenfalls sollte das Gartenhaus nicht am äußersten Rand des Gartens errichtet werden. Wer sich nicht informiert und von den Nachbarn verpetzt wird, dem droht ein Hausabriss.

GARTENDESIGN trifft KUNDEN.
Jetzt kostenlos und unverbindlich anfragen!

Gartenhaus aus Holz: welches Dach ist geeignet

Bezüglich der Dachform können Sie wählen zwischen Flachdach, Satteldach, Pultdach uvm. Häufig werden Gartenhäuser mit denselben Materialien gedeckt, die auch für Wohnhäuser verwendet werden. Das können Bitumenschindeln, Dachsteine oder Dachziegel sein. Beim Gartenhaus aus Holz entscheiden sich viele Menschen für die natürliche Variante: Dachschindeln. Diese Variante ist zwar zeitaufwändig und nicht ganz billig dafür aber auch ein echter Hingucker in Ihrem Garten.

Für das Decken mit Dachpfannen ist ein Neigungswinkel von 28 Grad erforderlich. Eine etwas kostspieligere Variante ist das Kupferdach. Es hält Wind und Wetter in jedem Fall stand und macht einen edlen Eindruck. Auch die Dachbegrünung kommt bei Gartenhäusern häufig zum Einsatz. Sie schützt das Dach und sorgt für eine bessere Wärmedämmung.

Gartenhaus aus Holz sanieren

Es ist ganz normal, dass ein Gartenhaus nach einigen Jahren mit Sonne, Regen und Schnee nicht mehr Nagelneu aussieht. Wahrscheinlich lieben Sie gerade diese Wandelbarkeit natürlichen Holzes so sehr, sonst hätten Sie sich kein Gartenhäuschen aus Holz gebaut. Grundieren und Lasieren – eine ganzheitliche Auffrischung der äußeren Fassade reicht meist schon aus, um den Gartenpavillon wie neu aussehen zu lassen. Wichtig ist, dass die Bausubstanz noch in gutem Zustand ist – dann lohnt es sich Arbeit zu investieren.

Kontaktieren Sie uns