Pflege- und Reinigungsempfehlung einer Holzterrasse

Eine gepflegte Terrasse oder ein gemütlicher Balkon bietet Raum für Erholung und ist zugleich eine Erweiterung des Wohnraums nach draußen. Damit Sie das richtig genießen können, sollten Sie die Außenfläche regelmäßig reinigen.
Jedes Holz im Außenbereich vergraut mit der Zeit. Dieser Prozess setzt auch unweigerlich bei jeder Holzterrasse irgendwann ein. Diese Vergrauung kann jedoch ihrer Terrasse nichts anhaben. Im Gegenteil, sie schützt sogar den Holzkern und ist lediglich ein optisches Merkmal, welches jedes bewitterte Holz im Außenbereich aufweist. Diese graue Patina hat auch einen ganz besonderen Charme und wird unter dem Begriff „Greywood“ immer mehr zum Trend.

Folgende Punkte sind bei einer Reinigung zu beachten:

  • Kehren Sie die Terrasse gründlich ab und entfernen Sie losen Schmutz, Moos usw. mit
    einer Bürste.
  • Sollte sich Moos in den Fugen angesammelt haben, können sie dieses am besten mithilfe
    eines Fugenkratzers entfernen.
  • Spülen Sie die Terrasse anschließend gründlich mit Wasser ab.
  • Reinigen Sie die Holzterrasse mit einer Hartborstigen Bürste oder mit einem
    Hochdruckreiniger bei niedrigster Druckeinstellung und aus ca. 30cm Entfernung!
  • Eine direkte Reinigung mit dem Strahl eines Hochdruckreinigers soll vermieden werden, da
    durch den harten Wasserstrahl die Holzoberfläche beschädigt werden kann.

In der Regel ist diese Reinigung völlig ausreichend. In manchen Fällen kann eine gründlichere Reinigung erforderlich sein. Hierzu gibt es einen speziellen Reiniger, welcher entwickelt wurde um grüne Beläge (Moos und Algenbewuchs) sowie Schmutz von der Holzterrasse zu entfernen.