6 Naturpool Tipps: So vermeiden Sie Fehler bei der Planung

Wer sich bereits für einen Naturpool entschieden hat, weiß warum: Jeder Tag beginnt mit einem Blick auf das eigene Wasser, stets mit dem Wissen, der Umwelt etwas Gutes zu tun. Bevor es in die Planungsphase geht, tauchen einige Fragen auf. Wir geben Ihnen wertvolle Tipps für die Planung Ihres Naturpools, damit Sie Stolpersteine von Beginn an vermeiden und langfristig Freude an Ihrem Naturpool haben.

Naturpool Tipp #1: Mit Experten zusammenarbeiten

Ein Naturpool ist ein komplexes System, für das Fachkenntnisse in der biologischen Nährstofflimitierung unbedingt erforderlich sind. Nur so kann das Herzstück einer Naturpool-Anlage – der Kiesfilter –  optimal funktionieren. Wer hier von Beginn an auf kompetente Beratung durch Experten mit langjähriger Erfahrung setzt, vermeidet Fehler und spart Geld.

Tipp für alle Hausbauer:

Überlegen Sie bereits in der Anfangsphase der Hausplanung, wie Ihr Naturpool am besten in das Grundstück integriert werden kann.

Naturpool Tipp #2: Richtig kalkulieren

Die richtige Kalkulation ist auch bei der Naturpool Planung wichtig. Bevor Sie Ihre Vorstellungen konkretisieren, empfiehlt es sich, ein Budget für das Projekt festzulegen. Bevor Sie sich ein Angebot einholen, achten Sie darauf, dass Ihre Vorstellungen detailliert mit Ihnen besprochen werden. So lassen sich wichtige Aspekte wie Poolumrandung oder technische Features von Anfang an berücksichtigen.

Naturpool Tipp #3: Sinnvolle und machbare Größe festlegen

Einen riesigen Schwimmbereich zu planen, der keinen Platz für Sitzbereiche lässt, macht wenig Sinn. Wichtig ist, dass der Naturpool proportional zur Gartenfläche passt und andere Bereiche darin berücksichtigt. Eine erste Orientierung gibt hier die Standardgröße eines Naturpools: So ist für die Schwimmzone eines Naturpools meist eine Fläche von 8 x 4 Metern erforderlich. Natürlich geht’s auch kleiner und größer – hier sollte man sich ausführlich zu individuellen Möglichkeiten beraten lassen, ehe vorschnelle Entscheidungen getroffen werden.

Naturpool Tipp #4: Die richtige Position für den Naturpool finden

Nicht nur die Größe des Naturpools, sondern auch die richtige Position innerhalb des Gartens spielt bei der Planung eine zentrale Rolle. Auch hier gilt: Integrieren Sie den Pool harmonisch in die Landschaft. Beachten Sie dabei die Umgebung Ihres künftigen Naturpools. Befindet sich dieser später in unmittelbarer Nähe eines Waldes oder größerer Bäume, ist mit einem erhöhten Laub- und Schmutzeintrag zu rechnen. Vielleicht lässt sich dann ein anderer, weniger wartungsintensiver Platz finden.

Naturpool Tipp #5: Das Design festlegen

Bei einem Naturpool stehen Ihnen viele Gestaltungsmöglichkeiten offen. Diese reichen von organischen Formen, die den Naturpool optisch in die Nähe eines Schwimmteichs rücken, bis hin zu modernen, reduzierten Naturpools mit klarer Linienführung. Eine große Rolle beim Design spielen vor allem die Flachwasserbereiche. Diese setzen optische Akzente, was sich auch auf den künftigen Pflegeaufwand auswirkt. Grundsätzlich gilt: Je geradliniger die Naturpool-Anlage, umso leichter die Pflege.

Naturpool Tipp #6: Zeit für die regelmäßige Pflege einplanen

  • Der Pflegeaufwand eines Naturpools ist abhängig von dessen Gestaltung (Randbereiche, Form etc.) und dem gewünschten Erscheinungsbild.
  • Im Gegensatz zum herkömmlichen Pool muss ein Naturpool nicht laufend geputzt werden, um sauber und optisch ansprechend zu bleiben. Vielmehr definiert sich der Charme eines Naturpools gerade dadurch, dass auch einmal ein Blatt im Wasser schwimmen darf.
  • Grundsätzlich sollte ein Pflegeaufwand von ca. 1,5 Stunden pro Woche eingeplant werden. Dieser lässt sich durch den Einsatz eines Poolroboters ein Stück weit reduzieren.

Für all jene, die die Naturpoolpflege lieber einem Profi überlassen: Mit einem Rundum-Service von Garten Hennerbichler ist Ihr Naturpool in besten Händen.

Unser Fazit

Ein Naturpool im Garten ist sowohl für die Natur als auch für das eigene Wohlbefunden eine wahre Bereicherung. Wer dabei die wichtigsten Naturpool Tipps beachtet, startet zudem ganz entspannt in die Planung des neuen Projektes. Profitieren Sie von den wissenschaftlichen Fortschritten im Bereich der Mikrobiologie und Filtertechnologie und holen Sie sich klares Wasser in Ihren Garten.

Sie haben noch Fragen?

Wir unterstützen Sie gerne bei der Planung, Umsetzung und Pflege Ihres Naturpools! Jetzt Termin vereinbaren